LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Conrady, Karl Otto Prof. Dr. phil.
Foto von Conrady, Karl Otto Prof. Dr. phil.  
  
 Universitätsprofessor
 Wohnort: Rösrath
 Fraktion(en): SPD
  
 Vita:
Geb. am 21. Februar 1926 in Hamm/Westf., ev., verh., 1 Kind.

Volksschule, Humanistisches Gymnasium. 1944 Soldat. 1945-1947 Büroangestellter, 1947-1953 Studium der Germanistik und Klassischen Philologie. 1953 Promotion zum Dr. phil., 1954-1957 Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft, 1957 Habilitation: venia legendi für Deutsche Philologie. 1957 Dozent in Münster, 1958 Dozent in Göttingen, 1961 o. Professor an der Universität Saarbrücken, 1962 o. Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Universität Kiel, Direktor des Instituts für Literaturwissenschaft, 1966 und 1967 Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Kiel.

Mitglied des Programmbeirats des Norddeutschen Rundfunks. Veröffentlichungen: Aufsätze in wissenschaftlichen Zeitschriften und Sammelwerken. 1962 "Lateinische Dichtungstradition und deutsche Lyrik des 17. Jahrhunderts"; 1963 "Das Moralische in Kleists Erzählungen"; 1965 "Tendenzen der deutschen Gegenwartsliteratur"; 1965 "Theodor Däubler"; 1966 "Einführung in die Neuere deutsche Literaturwissenschaft"; 1967 "Deutsche Literaturwissenschaft und Drittes Reich". Beiträge in der Wochenzeitung "Die Zeit".

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)

Weitere Informationen zu dieser Person siehe Ergebnis der geschichtswissenschaftlichen Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive des Instituts für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

 Mitglied des Landtags: 6. Wahlperiode
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 04.08.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service