LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Semprich, Kurt
Foto von Semprich, Kurt  
  
 Bürgermeister
 Wohnort: Elmshorn
 Fraktion(en): SPD
 Wahlkreis(e):
33, Eutin-Süd
 Vita:
Geb. am 5. Januar 1920 in Stolp/Pommern, ev., verh., 3 Kinder.

Volksschule, Volkshochschule. Handwerkslehre; nach dem Kriege Ausbildung zum Stadtinspektor. 1949/1950 Referent bei der Landesregierung in Kiel; seit August 1950 hauptamtlicher Bürgermeister der Großgemeinde Ratekau.

Seit Januar 1946 Mitglied der SPD; stellv. Vorsitzender des SPD-Kreisvereins Eutin; Mitglied des kommunalpolitischen Beirates beim SPD-Bezirksvorstand Schleswig-Holstein. Vorstandsmitglied im schleswig-holsteinischen Landgemeindeverband Kreis Eutin. Mitglied des Aufsichtsrates der Gemeinnützigen Wohnstätten GmbH Eutin. Mitglied im Vorstand des Zweckverbandes der Ostseebäder. 2. Vorsitzender des Vereins für Heilerziehung Schleswig-Holstein e.V. 5. Mai 1958 Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Gedenkmedaille. Inhaber Flüchtlingsausweis A.

Mitglied des Landtages der 3. Wahlperiode (1954).

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)

Weitere Informationen zu dieser Person siehe Ergebnis der geschichtswissenschaftlichen Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive des Instituts für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

 Mitglied des Landtags: 3.; 4. Wahlperiode
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 08.08.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service