LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche   Kurzübersicht   Vollanzeige   Hilfe   Service  

Vorgänge

13 Treffer. Die Aufbereitung ergibt 13 Dokumente/Vorgänge.

 
 
 13. Wahlperiode 
 
 ID 01302920 
  Rundfunk 
 Vorschlag der Landesregierung für eine Entscheidung des Landtages nach § 4 Abs. 1 Landesrundfunkgesetz (LRG) über die Zuordnung von erdgebundenen Hörfunk-Übertragungskapazitäten 
 - Zuordnung von UKW-Frequenzen an DeutschlandRadio und NDR und einer Mittelwellenfrequenz an die ULR für die Nutzung durch einen privaten Rundfunkveranstalter; Erwiderung auf die Kritik der ULR an der Zuordnung weiterer UKW-Frequenzen an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk - 
 Weitere Themen: 
 
  • Norddeutscher Rundfunk
    - Zuordnung von UKW-Frequenzen an DeutschlandRadio und NDR, Kritik der ULR an der Zuordnung weiterer UKW-Frequenzen an den öffentlich-rechtlichen Rundfunk -
  •  
     
     Antr LRg 15.08.1995 Drs 13/2920
    PlPr 13/98 07.09.1995 S 6810
    Umdruck 13/4159
    APr IR 13/93 (neu) 04.10.1995 S 10
    APr IR 13/95 25.10.1995 S 12
    Bericht und BeschlEmpf IR 25.10.1995 Drs 13/3076
    PlPr 13/105 10.11.1995 S 7360
    Beschl: S 7362 Annahme
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/98: Simonis, Heide (SPD) MP S 6810 6815; Stritzl, Thomas (CDU) S 6811 6813 (ZwFr); Saxe, Bernd (SPD) S 6812; Kubicki, Wolfgang (F.D.P.) S 6813; Meyer, Karl Otto (SSW) S 6815; Buchholz, Dr. Bernd Klaus (F.D.P.) S 6815
    PlPr 13/105: Kötschau, Dr. Gabriele (SPD) BE S 7360; Simonis, Heide (SPD) MP S 7360
     
     
     
     
     ID 01302285 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Verurteilung der Informationsunterdrückung und der Meinungsmanipulation durch den NDR 
     - Angebliche Verhinderung der Ausstrahlung einer kritischen Dokumentation zur Umweltorganisation Greenpeace, Verurteilung dieser sog. meinungsmanipulatorischen Praktiken des NDR, Forderung nach einer verbesserten Kontrolle des Senders - 
     
     Antr Ingo Stawitz DLVH 18.11.1994 Drs 13/2285
    PlPr 13/78 09.12.1994 S 5408
    (S 5410 Zurückgezogen)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/78: Kötschau, Dr. Gabriele (SPD) BE S 5408; Saxe, Bernd (SPD) S 5408; Dall'Asta, Prof. Dr. Eberhard (CDU) S 5409; Kubicki, Wolfgang (F.D.P.) S 5409; Stawitz, Ingo (DVU, ab 26.05.1993 fraktionslos, ab 26.10.1993 DLVH, ab 07.07.1995 fraktionslos) S 5410; Köhler, Renate (DVU, ab 30.04.1993 fraktionslos) S 5411; Bull, Prof. Dr. Hans Peter Min S 5412
     
     
     
     
     ID 01302198 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Verurteilung der Informationsunterdrückung und der Meinungsmanipulation durch den NDR 
     - Angebliche Verhinderung der Ausstrahlung einer kritischen Dokumentation zur Umweltorganisation Greenpeace, Verurteilung dieser sog. meinungsmanipulatorischen Praktiken des NDR, Forderung nach einer verbesserten Kontrolle des Senders - 
     
     Antr Ingo Stawitz DLVH 30.09.1994 Drs 13/2198
    (Zurückgezogen lt. Vermerk vom 10.11.1994)
     
     
     
     
     ID 01301740 
      Rundfunk 
     Vorschlag der Landesregierung für eine Entscheidung des Landtages gemäß § 4 Abs. 1 Landesrundfunkgesetz (LRG) für die Zuordnung von neuen Rundfunk-Übertragungskapazitäten (Hörfunk und Fernsehen) in Schleswig-Holstein 
     - Zuordnung von UKW-Frequenzen und Fernsehkanälen zur ULR, UKW-Frequenz für das Deutschlandradio, Fernsehkanal für "TV 2 Danmark" und UKW-Frequenzen für die landesweite Ausstrahlung des Jugendradios des NDR - 
     Weitere Themen: 
     
  • Norddeutscher Rundfunk
  •  
     
     Antr LRg 18.02.1994 Drs 13/1740
    PlPr 13/53 03.03.1994 S 3654
    Umdruck 13/1980
    APr IR 13/41 16.03.1994 S 4
    Bericht und BeschlEmpf IR 16.03.1994 Drs 13/1833
    PlPr 13/55 23.03.1994 S 3776
    Beschl: S 3776 Annahme
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/53: Simonis, Heide (SPD) MP S 3654; Saxe, Bernd (SPD) S 3656; Dall'Asta, Prof. Dr. Eberhard (CDU) S 3658; Kubicki, Wolfgang (F.D.P.) S 3660
    PlPr 13/55: Kötschau, Dr. Gabriele (SPD) BE S 3776
     
     
     
     
     ID 01301376 
      Schule 
     Bericht des LRH über das Ergebnis der Prüfung der Haushalts- und Wirtschaftsführung der ULR und der Prüfung der Schulorganisation und Unterrichtsversorgung allgemeinbildender, weiterführender und berufsbildender Schulen 
     - ULR: Einnahmen, Zweckbindung von Finanzierungsquellen, Haushaltsüberschüsse, Rücklagen, Vergütungen, Versorgungszuschläge, Rundfunkgebühr und -abgabe, Rückführung von Gebühren an den NDR, offener Kanal, Dienstgebäude; Schulen: Personal- und Sachausgaben, Stellenbedarf, Schul- und Klassengröße, Schulraumausstattung, Schulentwicklungsplanung, Oberstufenorganisation, Kooperation der Schularten, Umwandlung berufsbildender Vollzeit- in Teilzeitschulen, überregionale Bezirksfachklassen und Landesberufsschulen, Erweiterung des Berufsschulunterrichts, zweiter Berufsschultag - 
     Weitere Themen: 
     
  • Norddeutscher Rundfunk
    - Rückführung von Rundfunkgebühren der ULR an den NDR, Klage des NDR -
  •  
     
     Umdruck 13/1154, 13/1246, 13/1266, 13/1833
    APr AG"HP" 13/11 04.12.1992 S 3
    APr AG"HP" 13/13 22.04.1993 S 3 5
    APr AG"HP" 13/14 29.04.1993 S 3
    APr AG"HP" 13/25 23.09.1993 S 3
    APr FIN 13/32 30.09.1993 S 9
    Bericht und BeschlEmpf FIN 08.10.1993 Drs 13/1376
    PlPr 13/45 11.11.1993 S 3107
    Beschl: S 3108 Kenntnisnahme
    (APr AG"HP" 13/44 08.06.1995 S 6)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/45: Astrup, Holger (SPD) BE S 3107
     
     
     
     
     ID 01300426 
      Rundfunk 
     Vorschlag der Landesregierung für eine Entscheidung des Landtages gemäß § 4 Abs. 1 Landesrundfunkgesetz (LRG) für die Zuordnung von neuen Rundfunk-Übertragungskapazitäten (Hörfunk und Fernsehen) in Schleswig-Holstein 
     - Zuordnung von UKW-Frequenzen an ULR, NDR und ein geplantes bundesweites Hörfunkprogramm und von TV-Kanälen an die ULR für die Nutzung durch private Veranstalter; nachträgliche Änderungen bei der ULR zugeordneten Fernseh-Übertragungskapazitäten von RTL plus und SAT 1 - 
     Weitere Themen: 
     
  • Norddeutscher Rundfunk
    Zuordnung von UKW-Frequenzen an den NDR
  •  
     
     Antr LRg 23.10.1992 Drs 13/426
    PlPr 13/12 11.11.1992 S 802
    Beschl: S 802 Annahme
     
     
     
     
     ID 01300008 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Ausstrahlung von DVU-Wahlwerbespots durch den NDR 
     - Ablehnung der Ausstrahlung durch NDR und RTLplus, Rechtsgrundlage, mögliche Rechtswidrigkeit, Haltung der LRg, mögliche Änderung des Landesrundfunkgesetzes - 
     
     GrAnfr Ingo Stawitz DVU 04.05.1992 Drs 13/8
    PlPr 13/1 05.05.1992 S 3 4
    (Beschl: S 4 Aufnahme in die Tagesordnung abgelehnt)
    Antw LRg 03.06.1992 Drs 13/102
    PlPr 13/7 09.09.1992 S 415
    Beschl: S 416 Kenntnisnahme
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/7: Stawitz, Ingo (DVU, ab 26.05.1993 fraktionslos, ab 26.10.1993 DLVH, ab 07.07.1995 fraktionslos) S 415; Klingner, Dr. Klaus (SPD) Min S 416
     
     
     
     
     ID 0139011205 
      Friesen (Bevölkerungsgruppe) 
     Erweiterung des NDR-Programms um Sendungen in friesischer Sprache 
     Weitere Themen: 
     
  • Norddeutscher Rundfunk
  •  
     
     PlPr 13/112 26.01.1996 S 7892
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/112: Röper, Ursula (CDU) S 7892
     
     
     
     
     ID 0139108809 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Anhörung zum Entwurf eines Landesrundfunkgesetzes, Drs 13/2719 
     
     APr IR 13/88 30.08.1995 S 51
    Umdruck 13/3849
     
     
     
     
     ID 0139902363 
      Hamburgisches Oberverwaltungsgericht 
     Urteil im Eil-Antrag von OK Radio gegen den Norddeutschen Rundfunk im Rechtsstreit um die Ausstrahlung des Jugendprogrammes des NDR auf der Frequenz 94,2 MHz, Verfassungsmäßigkeit des § 4 Landesrundfunkgesetz Schleswig-Holstein 
     Weitere Themen: 
     
  • Norddeutscher Rundfunk
  •  
     
     Umdruck 13/2363
     
     
     
     
     ID 0139003421 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Fünftes Hörfunkprogramm des NDR 
     
     PlPr 13/34 25.08.1993 S 2282
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/34: Dall'Asta, Prof. Dr. Eberhard (CDU) S 2282; Kubicki, Wolfgang (F.D.P.) S 2282
     
     
     
     
     ID 0139250504 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Abrechnung und Planung von Produktionen des NDR, Personalplanung, Verbesserung des Controllings, Auslastung der Kameraleute 
     
     APr AG"HP" 13/5 07.08.1992 S 15
     
     
     
     
     ID 01390002ck 
      Norddeutscher Rundfunk 
     Weigerung des NDR der Ausstrahlung von Wahlwerbespots der DVU 
     
     im Rahmen: Aussprache RegErkl
    PlPr 13/2 03.06.1992 S 57
     
     
     
     Redner:
    PlPr 13/2: Stawitz, Ingo (DVU, ab 26.05.1993 fraktionslos, ab 26.10.1993 DLVH, ab 07.07.1995 fraktionslos) S 57
     
     
     

      Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 08.12.2022
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
     
     
    Neue Suche   Kurzübersicht   Vollanzeige   Hilfe   Service