LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche   Kurzübersicht   Vorgänge   Hilfe   Service  

Vollanzeige

2 Treffer. Die Aufbereitung ergibt 2 Dokumente/Vorgänge.

 
  Landeswahlgesetz 
 Gesetz zur Änderung des Landeswahlgesetzes 
 - Einfügung eines Unterabschnitts 7 (Sonderregelung für Neuwahlen im Fall der Auflösung des Landtages) mit einem § 29a, Wahl der Beisitzer des Kreiswahlausschusses durch Kreisausschuß oder Magistrat, Anpassung der einzuhaltenden Fristen und Quoren für Wahlvorschläge an die Notwendigkeiten einer vorgezogenen Neuwahl, Abweichung der Einwohnerzahl von Wahlkreisen um max. 33 1/3 % von der durchschnittlichen Einwohnerzahl der Wahlkreise für eine mögliche Neuwahl - 
 Weitere Themen:
  • Wahlvorschlag
    - Anpassung der einzuhaltenden Fristen und Quoren für Wahlvorschläge an die Notwendigkeiten einer vorgezogenen Neuwahl -
  •  
     GesEntw SPD, CDU, F.D.P., Karl Otto Meyer (SSW) 08.12.1987 Drs 11/44
    1. Lesung PlPr 11/3 08.12.1987 S 108
    Umdruck 11/246
    APr IR 11/2 09.12.1987 S 3
    APr IR 11/3 17.12.1987 S 3
    Bericht und BeschlEmpf IR 17.12.1987 Drs 11/57
    2. Lesung PlPr 11/4 26.01.1988 S 131
    Beschl: S 131 Annahme
    Ges v 26.01.1988 (GVOBl 1988 Nr 4 S 51)
     
     
     
     Redner:
    PlPr 11/3: Selzer, Rolf (SPD) S 108; Aniol, Peter (CDU) S 109; Neitzel, Neithart (F.D.P.) S 111; Meyer, Karl-Otto (SSW) S 114; Böge, Kurt (CDU) S 115; Claussen, Karl Eduard (CDU) Min S 116
    PlPr 11/4: Aniol, Peter (CDU) BE S 131
     
     
     

      Landeswahlgesetz 
     Gesetz zur Änderung des Landeswahlgesetzes und des Wahlkampfkostengesetzes 
     - Änderung diverser §§ des Landeswahlgesetzes, Erhöhung der Mandatszahl von 74 auf 77, Einführung von Zweitstimmen, Einfügung eines Unterabschnitts 7 (Sonderregelungen für Neuwahlen im Fall der Auflösung des Landtags § 29a), Anpassung der einzuhaltenden Fristen und Quoren für Wahlvorschläge an die Notwendigkeit einer vorgezogenen Neuwahl, Abweichung der Einwohnerzahl von Wahlkreisen um max. 33 1/3 % von der durchschnittlichen Einwohnerzahl der Wahlkreise für eine vorgezogene Neuwahl, Einrichtung von Ausgleichsmandaten für Überhangmandate, Einführung des Auszählverfahrens Hare-Niemeyer, Änderung des § 1 des Wahlkampfkostengesetzes, Abhebung der Berechnungsgrundlage der Wahlkampfkostenpauschale auf die Zweitstimmen - 
     Weitere Themen:
  • Wahlvorschlag
    Anpassung der einzuhaltenden Fristen und Quoren für Wahlvorschläge an die Notwendigkeiten einer vorgezogenen Neuwahl
  •  
     GesEntw Neithart Neitzel F.D.P. 03.12.1987 Drs 11/43
    1. Lesung PlPr 11/3 08.12.1987 S 108
    APr IR 11/2 09.12.1987 S 3
    Erledigung durch Ablauf der Wahlperiode
     
     
     
     Redner:
    PlPr 11/3: Selzer, Rolf (SPD) S 108 112 (ZwFr); Aniol, Peter (CDU) S 109; Neitzel, Neithart (F.D.P.) S 111 114 (ZwFr); Meyer, Karl-Otto (SSW) S 114; Böge, Kurt (CDU) S 115; Gunnesson, Uwe (SPD) S 115 (ZwFr); Claussen, Karl Eduard (CDU) Min S 116
     
     
     


      Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 05.07.2022
    Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
     
     
    Neue Suche   Kurzübersicht   Vorgänge   Hilfe   Service